Der Orgelbauförderverein Kreuzkirche e.V. KiEilert Köhler Orgel Suhl 01

Der Orgelbauförderverein Kreuzkirche e.V. will das öffentliche Interesse an der Orgel und der Orgelmusik in Suhl fördern und die Eilert-Köhler-Orgel in der Kreuzkirche als Klangdenkmal der Barockzeit erhalten. In den Jahren 1996 bis 2007 hat der Verein mehr als 185 Tausend Euro für die Generalreparatur und Restaurierung der Eilert-Köhler-Orgel gesammelt. 32,5% der Kosten der Orgelsanierung wurden vom Orgelbauförderverein unter seinen Mitgliedern und zahlreichen Freunden der Orgel zusammengetragen.
 
Nach der Wiedereinweihung der Eilert-Köhler-Orgel weiß der Orgelbauförderverein sich mitverantwortlich für die Erhaltung und Pflege dieses herrlichen Instruments und für den "Suhler Orgelsommer". Er unterstützt die Konzertreihe und die Kirchgemeinde und übernimmt die Kosten für die jährliche Wartung und Stimmung der Orgel durch die Orgelbaufirma (ca. 2.000 €). Die Unterstützung unseres Vereins gilt aber auch der Johann-Michael-Wagner-Orgel in der Hauptkirche und der kleinen Ladegast-Orgel in der Kapelle der Kreuzkirche.
 
Bitte helfen Sie mit, dass der silberhelle Klang unserer Orgeln auch weiterhin in unseren Kirchen erklingt zu Gottes Ehre und unser aller Freude!
 

Restaurierung der Friedrich Ladegast-Orgel in der Kapelle der Kreuzkirche Suhl

Neben der großen Eilert-Köhler-Orgel birgt die Suhler Kreuzkirche in ihrer als Winterkirche genutzten Kapelle ein Kleinod des deutschen Orgelbaus der Romantik: Eine Orgel des bedeutenden Orgelbauers Friedrich Ladegast (1818 – 1905).

Dieses kleine Instrument hat eine bewegte Geschichte hinter sich, die von Dr. Alexander Koschel erforscht aber nicht bis ins Letzte geklärt werden konnte. Erstmals wird die Ladegast-Orgel von Julius Maßmann in seiner Veröffentlichung zur Orgelabnahme der Schweriner Domorgel 1875 erwähnt. Hier wird sie der Stadtkirche zu Bad Kösen als Nr. 4 dem Jahre 1850 zugeordnet. In dem Buch "Orgeln in Ost- und Südthüringen" datiert Dr. Hartmut Haupt dieses Instrument allerdings auf das Jahr 1880. Wann und unter welchen Umständen diese Orgel nach Suhl in die Kreuzkirche gekommen ist, konnte bislang nicht herausgefunden werden.

Die Orgel hat die folgende Disposition: Gambe 8', Flöte major 8', Flöte amabile 8', Principal 4', Octave 2', Subbass 16' (später ergänzt).           

Zwei der sechs Register können aktuell nicht genutzt werden. Das ist ein Grund, warum die Orgel dringend saniert werden muss. Das soll nach dem Beschluss von Orgelbauförderverein und Gemeindekirchenrat in diesem Sommerhalbjahr geschehen. Die Kosten belaufen sich auf rund 27.000 €. Dafür wird die Orgel grundlegend gereinigt, Spieltisch, Klaviaturen, Ton- und Reistertraktur restauriert, sowie Motor und Balg versetzt. Danach muss am Ende das gesamte Werk neu intoniert werden. Die Arbeiten übernimmt die Firma Hoffmann & Schindler aus Ostheim vor der Rhön. Falls Sie das Vorhaben unterstützen möchten, freuen wir uns über Spenden an den

Orgelbauförderverein Kreuzkirche e.V., DE29 8405 0000 1705 0061 39, Rhön-Rennsteig-Sparkasse.

 

Events

Jul
11

11.07.2020 18:00 - 19:00

Jul
14

14.07.2020 9:00 - 11:00

Jul
21

21.07.2020 9:00 - 11:00

Jul
28

28.07.2020 9:00 - 11:00

Aug
4

04.08.2020 9:00 - 11:00

Ansprechpartner

Philipp Christ
Kantor

Telefon: 03681/ 309038

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Deprecated: Non-static method modJellySideMenuHelper::getStart() should not be called statically in /mnt/web503/d3/02/52102502/htdocs/kirchengemeinde-suhl/modules/mod_jelly_sidemenu/mod_jelly_sidemenu.php on line 94